Wir beraten bei der neuen Haustür

Soll die Tür mit Sei­ten­tei­len, Ober­licht und/oder Vor­dach aus­ge­stat­tet werden?

Neben der eigent­li­chen Haus­tür kön­nen sie den Ein­gang mit Sei­ten­tei­len und Ober­licht aus­stat­ten. Unter Sei­ten­teile bei Haus­tü­ren ver­steht man fest­ste­hende Teile, die ent­we­der auf bei­den Sei­ten der Tür instal­liert sind oder nur auf einer Seite. Diese Teile kön­nen einen pas­sen­den Gla­s­ein­satz oder nur ein Panel in der Farbe der Tür haben. Außer­dem kön­nen Sie auch Ober­lich­ter instal­lie­ren. Diese gibt es auch mit Gla­s­ein­satz. Sei­ten­teile und Ober­licht „rah­men“ sozu­sa­gen die Haus­tür ein. Oft ist der Flur ohne Fens­ter aus­ge­stat­tet und durch diese Teile las­sen Sie Tages­licht in den Flur. Wenn Sie vor der Tür einen Regen­schutz wün­schen, dann soll­ten sie über­le­gen ob sie ein pas­sen­des Vor­dach instal­lie­ren. Diese Über­le­gun­gen spie­len dann wie­der bei den Maßen eine große Rolle.


Wel­che Vari­an­ten gibt es bei den Flügelrahmen?

Hier gibt es die Vari­an­ten nicht flü­ge­l­über­de­ckend und flü­ge­l­über­de­ckend. Wenn sie eine Haus­tür ohne Flü­ge­l­über­de­ckung möch­ten, dann ist die Motiv­fül­lung genau in den Tür­flü­gel ein­ge­passt. Das ist oft die güns­ti­gere Vari­ante. Bei der Flü­ge­l­über­de­ckung wird die Motiv­fül­lung auf den Flü­gel mon­tiert. Dadurch ent­steht eine groß­zü­gige und ele­gante Ansicht. Es gibt auch Haustür­mo­delle, die nur auf einer Seite flü­ge­l­über­de­ckend (meis­tens außen) sind.

Wel­che Türz­arge bei wel­chen Wänden?

Die Türz­arge dient zur Auf­nahme der Schaniere/Bänder. Deren Posi­tion an der Zarge ist abhän­gig von der Öff­nungs­rich­tung der Haus­tür. Übli­cher­weise ist bei einer Haustürz­arge noch das Schließ­blech und die Schloss­falle auf der dem Tür­band gegen­über­lie­gen­den Seite mon­tiert. Zar­gen gibt es aus Holz, Stahl und Alu­mi­nium. Und man unter­schei­det zwi­schen fol­gen­den gän­gi­gen Zar­gen­kon­struk­tio­nen:

  • Umfas­sungs­zarge umfässt das Mau­er­werk auf zwei Sei­ten
  • Eck­zarge, ist eine Zarge, die das Mau­er­werk an einer Ecke umfässt
  • Block­zarge wird auf dem Mau­er­werk ange­bracht.

Je nach Ange­bot, Bau­vor­ha­ben und Wand­be­schaf­fen­heit müs­sen Sie die ent­spre­chende Zarge aus­wäh­len. Hier ist es sinn­voll einen Fach­mann zu befragen.

An wel­ches Zube­hör sollte man beim Kauf den­ken? (Tür­spion, E-Öffner, wei­tere Schlüs­sel und …)

Benö­ti­gen Sie einen Tür­spion oder haben Sie einen Gla­s­ein­satz, der einen Tür­spion nicht nötig macht. Es kann auch ein Gla­s­ein­satz im Sei­ten­teil sein, der den Tür­spion ersetzt. Wie sieht es mit den Schlüs­seln aus? Sind genü­gend vor­han­den, wenn sie die Tür mit dem Schloss bestel­len. Oft ist es güns­ti­ger 1–2 Schlüs­sel gleich mit­zu­be­stel­len als diese dann spä­ter nach­zu­be­stel­len. Möchte ich ein pas­sen­des Gara­gen­tor für meine Haus? Braucht man einen E-Öffner? Ein elek­tri­scher Tür­öff­ner gibt auf einen elek­tri­schen Impuls hin eine Haus­tür zum Öff­nen frei, oder öff­net diese selbst­tä­tig. Die­ser Impuls kann z.B. von innen durch einen ein­fa­chen Knopf­druck, aber auch von außen durch ein Iden­ti­fi­ka­ti­ons­ge­rät ver­schie­de­ner Art erfol­gen. Es gibt ver­schie­dene Sys­teme von elek­tri­schen Tür­öff­nern, die unter­schied­lich, und teil­weise kom­bi­niert arbei­ten. Beim E-Öffner spielt auch wie­der die Wahl des Schlos­ses eine große Rolle, denn nicht jedes Schloss unter­stützt einen E-Öffner. Benö­tigt man einen Öff­nungs­mel­der an der Haus­tür? Der Öff­nungs­mel­der ist ein Magnet­kon­takt, mit dem Sie Haus­tü­ren absi­chern. Unbe­fug­tes Öff­nen wird detek­tiert und der Alarm­zen­trale gemel­det. Der Öff­nungs­mel­der besteht aus einem Magnet­kon­takt (Reed) und einem Magnet. Diese wer­den ent­we­der par­al­lel, stirn­sei­tig oder ortho­go­nal zuein­an­der in einem Abstand ange­bracht. Die­ser Öff­nungs­mel­der ver­fügt über zwei Alarm­kon­taktan­schlüsse (NC oder NO). Der Magnet­kon­takt ist oft sowohl für die Ein­bau– und Auf­bau­mon­tage geeig­net.

Was ist ein Rie­gel­schalt­kon­takt?

Der Rie­gel­schalt­kon­takt ist ein Kon­takt, der durch den Schließ­rie­gel des Tür­schlos­ses betä­tigt wird.Damit ist für eine nach­ge­schal­tete Tech­nik eine Aus­wer­tung dar­über mög­lich, ob die Tür abge­schlos­sen ist oder nicht.

Wenn Sie wei­tere Fra­gen haben, dann ste­hen wir Ihnen jeder­zeit gerne zur Ver­fü­gung.

Ihr Bauelementepartner die SITEBAH